You Rock!

Neujahrsbotschaft von Fraktalwerk.

11.1.2022
von
Sascha Herzog

2021: Alles andere als einfach

2021 war das erklärte Jahr der Einfachheit bei Fraktalwerk. Mit der diesjährigen Ausgabe der Nacht der Fraktale wollten wir dem Werbe-Wert etwas mehr Substanz einhauchen. Nach dem Entwicklungsjahr unserer QMS Software 2019 und dem Corona Jahr 2020 sollte es im 2021 doch endlich einfacher werden. Ihr könnt sagen, es sei gesunde Startup-Naivität, dass wir erst mit der Zeit erkannten, was wir uns da vorgenommen hatten. Aber ging es nicht allen so? Wenn wir die lieben Schreiben zum Jahresende auf unserem Schreibtisch durchsehen, so gelangen wir zur Einsicht, dass wir in guter Gesellschaft gescheitert sind. Das Jahr 2021 war alles andere als einfach.  Gemeinsam stellten wir erstaunt fest, welch grosse Mühe uns diese Einfachheit abverlangt. Doch sei Stand neu gewonnener Erkenntnis genau das der Beleg, dass wir ihr auf der Spur sind.

2022: Zeit im Kleinen das Grosse zu sehen

In einer Zeit, in der einfache Wahrheiten kurze Beine haben und die grossen Patentrezepte versagen («Wenn dImpfig da isch, isch alles verbii, hends xeit»),

erfreuen wir uns am einsetzenden Diskurs über Weltbeziehung und Werte. Dieser Auseinandersetzung eine würdige Plattform zu bauen, ist ein anstrengender Weg, den wir auch im 2022 mit euch gehen wollen.

Wir danken euch für die anregenden Gespräche, angebotenen Perspektiven, und skeptischen Fragen. Sie sind es rückblickend, welche unsere gemeinsamen Projekte bereicherten. McLuhans Worten und dem Beispiel von Franz Hohlers Ameise folgend, wollen wir uns auch 2022 dem Grossen im Kleinen annehmen.

Das Medium ist die Botschaft. (McLuhan, 1967)

Frohe Festtage euch allen!

Referenz: 
Hohler, F. Das Blatt, in 113 einseitige Geschichten, 2019, Franz Hohler
Herzog, S., 2021 Kommunizier einfach: 5 Fraktale der einfachen Kommunikation
McLuhan, H. M. (1967). Das Medium ist die Massage (orig. The Medium is the Massage).

Video teilen